top of page

Sa., 22. Juli

|

Luzern

Filmnachmittag

Gemeinsamer Filmabend zum Thema Eltern-Kind-Entfremdung. Es wird der Film "Mrs. Doubtfire" gezeigt.

Filmnachmittag
Filmnachmittag

Zeit & Ort

22. Juli 2023, 15:30 – 19:00

Luzern, Inseliquai, 6005 Luzern, Schweiz

Über die Veranstaltung

Im Rahmen der Sensibilisierungs-Kampagne «Genug Tränen» veranstaltet der Dachverband für gemeinsame Elternschaft eine Filmreihe zum Thema Eltern-Kind-Entfremdung.

Bei drei thematisch aufeinander aufbauenden Terminen stehen Filmdarbietungen mit anschliessenden Podiumsdiskussionen von und mit Fachkräften in der M2 Lounge des M2-Mitmach-Mobils auf dem Inseli in Luzern im Mittelpunkt. GeCoBi führt diese Veranstaltungen zusammen mit 2 Kooperationspartner durch, nämlich der GeCoBi-Mitgliedsverband IGM Schweiz und der Verein manne.ch, welcher mit dem M2-Mitmach-Mobil ein Pionierprojekt aufsuchender Männerarbeit initiiert.

Im Rahmen des zweiten Anlasses wird der Film "Mrs. Doubtfire" gezeigt. 

GeCoBi Präsident Oliver Hunziker freut sich über die Zusammenarbeit bei den anstehenden Veranstaltungen: Er sagt dazu: «Eltern-Kind-Entfremdung stellt eine schwere Form der psychischen Gefährdung von Kindern dar. Dabei spielt es keine Rolle, ob eine solche Entfremdung bewusst oder unbewusst herbeigeführt, oder gar von selbst entstanden ist. Die Tatsache, dass die betroffenen Kinder und häufig auch die entfremdeten Elternteile darunter leiden, bleibt. Mit den anstehenden Veranstaltungen unternehmen wir einen weiteren Schritt im Rahmen der «Genug Tränen» Kampagne, um der Problematik der Eltern-Kind-Entfremdung zusätzliche Aufmerksamkeit zu verschaffen.»

Weitere Informationen zu den verschiedenen Organisationen findest du unter den nachfolgenden Links:

www.genug-traenen.ch

www.gecobi.ch

www.igm.ch

www.manne.ch

Veranstaltung teilen

bottom of page